SBB_Logo_CMYK
20. März 2020
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

#wirbleibenzuhause

SBB wirbt um Vernunft und Solidarität

In der aktuell schwierigen Situation im Umgang mit dem Coronavirus kommt es jetzt darauf an, dass alle Menschen zusammenstehen und jede/r Einzelne seinen Beitrag zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung der Krankheit leistet.

Tut Gutes für euch und für uns alle, indem ihr eure sozialen Kontakte auf das unbedingt notwendige Maß herunterfahrt!

Sei Lebensretter - bleib zu Hause!

Gerade jetzt zeigt sich, wie unersetzlich engagierte Menschen in den verschiedensten Berufen sind, die unser aller Leben am Laufen halten - nicht wenige davon in Berufen/Einrichtungen des öffentlichen Dienstes und dessen privatisierten Bereichen. Medizinisches Personal, Polizist*innen, Kolleg*innen bei Rettungskräften und Feuerwehren, Mitarbeitende in Krankenkassen, Behörden, bei der Post und nicht zuletzt Verkäufer*innen ... die Liste derer, die gerade alles geben, lässt sich weiterführen, wenn wir uns nur umschauen.

Die Aufgabe, der wir uns gerade stellen, heißt letztlich Leben zu retten. Es ist unser aller Aufgabe, es sind unser aller Freunde, Verwandte, Kollegen und Nachbarn, für deren Gesundheit oder Gesundung wir jetzt Verantwortung tragen! Solidarität darf für uns - als Gewerkschafter*innen - kein Fremdwort sein!

Deshalb rufen wir als SBB dazu auf: Haltet euch an die bekannten und beschlossenen Verhaltensregeln, minimiert eure sozialen Kontakte - ihr würdigt und wertschätzt damit das wertvolle Engagement der Helfer*innen und Macher*innen und Entscheider*innen - der Unersetzlichen unseres aktuellen Alltags!
Wir sagen: DANKE euch allen - wir unterstützen euch! Wir bleiben zu Hause!

Aktuelle Informationen bekommt ihr hier auf den Seiten des Sächsischen Gesundheitsministeriums. Passt gut auf euch auf!

#stayathome #wirbleibenzuhause #ZeitfürPartyistspäter #aufdemSofaLebenretten #SBBistdabei