SBB_Logo_CMYK
15. August 2019
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

SBB News

Aufruf zur Landtagswahl in Sachsen am 1. September 2019

Die Sachsen unter Ihnen sollten zwischenzeitlich ihre Wahlbenachrichtigungskarte zur Landtagswahl bekommen haben. Der Wahltermin – der 1. September 2019 – rückt näher und nun?

Der SBB Beamtenbund und Tarifunion Sachsen ruft alle Sachsen, ganz besonders unsere Kolleginnen und Kollegen auf, die politischen Verhältnisse in Sachsen mitzugestalten und mitzubestimmen - Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

 

Freie Wahlen sind ein hohes Gut und ein Garant für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Dieses
Recht nicht wahrzunehmen hieße, gerade auch im 30. Jahr der Friedlichen Revolution, eine
Chance auf Mitentscheidung und Mitgestaltung unserer Zukunft in Sachsen zu verschwenden.

Für dieses Recht auf freie und demokratische Wahlen sind Tausende Sachsen 1989 auf die
Straße gegangen. Wir alle sollten uns bewusst sein, dass wir Teil dieser Demokratie sind
und dass wir - gerade auch als Gewerkschafter*innen - Verantwortung für Sachsen übernehmen
sollten. Dazu gehört auch die Teilnahme an Wahlen, ganz besonders an unseren
Landtagswahlen.

Die erfolgreiche Arbeit des SBB als gewerkschaftlichem Dachverband basiert ganz wesentlich
auf der Auseinandersetzung, aber auch auf der Zusammenarbeit mit politischen
Entscheidungsträgern in Sachsen. Auch der nun neu zu wählende Sächsische Landtag wird ganz
sicher Gesetze verabschieden, die Einfluss auf die Gestaltung unseres Arbeitsumfeldes und
unsere beruflichen Perspektiven haben werden. Mit wem werden wir also künftig diskutieren,
bei wem für unsere Standpunkte und Argumente werben?

Die zukünftige Sächsische Regierung, das zukünftige Kabinett wird Entscheidungen treffen, die
uns in unserem täglichen Tun entweder wertschätzen und bestärken oder aber demotivieren.
Vieles, was uns als Bedienstete der öffentlichen Verwaltung und deren privatisierter
Bereiche betrifft ist Landesrecht, wird in Sachsen geregelt.

Aber auch Entscheidungen und Gesetzgebung beim Bund werden über die Sächsischen
Stimmen im Bundesrat mit Ihrer Wahlentscheidung zur Landtagswahl beeinflusst. Selbst
bei unseren zukünftigen Tarifverhandlungen kann entscheidend sein, welcher Sächsische
Finanzminister mit am Verhandlungstisch sitzt.

Beispiele gibt es viele, warum der 1. September eben nicht einfach nur ein x-beliebiger Sonntag
ist. An diesem Tag gestalten wir unsere Zukunft mit - als sächsische Bürger*innen, als
Beamt*innen und Angestellte und auch und gerade als Gewerkschafter*innen.

Der SBB ruft Sie und euch deshalb auf: Bereitet euch aktiv auf die Landtagswahl am 1.
September 2019 vor, informiert euch, lest nach, fragt nach! Nehmt an der Wahl teil! Gestaltet mit!
 

Wahlen sind Investitionen in die Zukunft - in unsere Zukunft!


Weitere Informationen gewünscht?
Hier geht´s zum Wahl-O-Mat.
Hier geht´s zu Informationen zu Wahlen in Sachsen.