Einkommensrunde 2015

Einkommensrunde Länder 2015

Jugend/Auszubildende

JAV-Wahl

Gespräche der
SBB-Landesleitung

Gespräche

Regionalmagazin

Regionalmagazin

SBB Tarifkommission

Tarifinformationen

Mitgliederwerbung

Mitgliederwerbeaktion

Sächsischer Beamtenbund begrüßt angekündigte Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamtenschaft (01.04.2015)

Finanzminister Prof. Georg Unland hat angekündigt, sich für die Übernahme des aktuellen Tarifergebnisses für die sächsischen Beamten und Versorgungsempfänger auszusprechen. Die Übernahme soll danach zeit- und inhaltsgleich erfolgen. Der Sächsische Beamtenbund begrüßt dies als ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung.


Tarifabschluss mit Licht und Schatten (30.03.2015)

Der Sächsische Beamtenbund bewertet den in den frühen Morgenstunden des 29. März 2015 zwischen den Gewerkschaften und der Tarifgemeinschaft deutscher Länder in Potsdam vereinbarten Tarifabschluss für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder als verantwortbaren Kompromiss. Unter wirtschaftlich immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen wurde manches erreicht, wenn auch für beide Seiten nicht alle Ziele und Wünsche durchsetzbar waren.


Demo in LeipzigStreiks in drei Ländern - 27.000 bei Demo in Leipzig
Einkommensrunde 2015: Arbeitgeber müssen Blockade aufgeben
(24.03.2015)

Mit einem ganztägigen Warnstreik haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 24. März 2015 ihrem Unmut über die Blockadehaltung der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder Luft gemacht. 27.000 Landesbeschäftigte folgten dem Aufruf von dbb und DGB-Gewerkschaften zur zentralen Kundgebung auf dem Leipziger Augustusplatz. Auch Beamtinnen und Beamte waren gekommen, um die gemeinsamen Forderungen zu unterstützen.


Demonstration von Eisenbahnern vor der Sächsischen Staatskanzlei gegen Lohndumping im Eisenbahnverkehrssektor (12.03.2015)

Am 13. März 2015 werden mehrere hundert Eisenbahner aus Sachsen ab 12:30 Uhr vor der Sächsischen Staatskanzlei an der Wigardstraße in Dresden demonstrieren.


KundgebungWarnstreiks und Kundgebungen in Sachsen: Über 18 000 Angestellte und Beamte folgten dem Ruf der Gewerkschaften! (11.03.2015)

Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Sachsen haben lautstarke Signale gesetzt - über 18 000 Angestellte und Beamte folgten dem Ruf der Gewerkschaften! Warnstreiks und Kundgebungen in Sachsen im Rahmen der aktuellen Einkommensrunde des öffentlichen Dienstes der Länder


Sächsischer Beamtenbund im stetigen Dialog mit Vertretern der Sächsischen Staatsregierung (12.02.2015)

Wer einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst in Sachsen will, darf die Interessen seiner Beamten und Arbeitnehmer nicht vergessen. Veränderungsprozesse brauchen Transparenz und Teilhabe.


Sächsischer Beamtenbund zu erstem Sondierungsgespräch beim sächsischen Staatsminister der Justiz Sebastian Gemkow (26.01.2015)

Eine erste Gesprächsrunde des Sächsischen Beamtenbundes mit dem neu ernannten Justizminister der Justiz Sebastian Gemkow fand am 21.01.2015 im Sächsischen Staatsministerium der Justiz statt.


Sächsischer Beamtenbund ruft das Bundesverfassungsgericht an (05.01.2015)

Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 30.10.2014 bezüglich der altersdiskriminierenden Besoldung sächsischer Beamter wird durch das Bundesverfassungsgericht überprüft. Beurteilt werden soll unter anderem die siebenjährige Rückwirkung der Entscheidung.