11. Juli 2018

SBB News

SBB im Gespäch mit Vertretern der Sächsischen Staatskanzlei

Vertreter der Landesleitung und des Vorstandes des SBB trafen am Nachmittag des 10. Juli 2018 mit Dr. Daniela Dylakiewicz und Steffen Lutzke von der Sächsischen Staatskanzlei (SK) zusammen, um sich über die aktuelle Arbeit der Stabstelle für Organisationsplanung, Personalstrategie und Verwaltungsmodernisierung (SOPV) zu informieren.

Konkreter Anlass war eine aktuell angestrebte Änderung des Sächsischen Beamtengesetzes, nachdem zukünftig anonymisierte Personaldaten an die SOPV übermittelt werden sollen.

In dem sehr informativen und offenen Gespräch wurden viele Hintergründe beleuchtet, Fragen beantwortet und damit viele Bedenken ausgeräumt. So waren Datenschutz, Transparenz und Beteiligung von Bedienstetenvertretern häufig genannte Worte - Themen, die in der Arbeit der SOPV ganz offenkundig eine wichtig Rolle spielen.

Ein regelmäßiger Austausch mit der SK und der SOPV ist bereits gute Tradition für den SBB.